Willkommen

Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Joh 6,37 - Liebe Leserinnen und liebe Leser! - In meiner Schulzeit war es üblich, dass im Sportunterricht zwei SchülerInnen der Klasse damit beauftragt wurden, SpielerInnen für die Mannschaft auszuwählen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

„Ich wünsche Ihnen alles Gute!“ Wahrscheinlich hätten Sie diesen Satz eher am Schluss des Textes erwartet. Wohlmeinende Wünsche hören wir oft, am Ende eines Gespräches, am Schluss eines Briefes oder einer E-Mail. Wir werden förmlich umzingelt von guten Wünschen und Worten. Nicht immer können wir sie so gut hören; gerade wenn es mir nicht gut geht, wirken die Worte „Alles Gute“ wie Hammerschläge. Nein, es ist nicht immer alles gut. Die gut gemeinte Höflichkeit wirkt dann anstrengend, die Worte erreichen mich nicht.